Traumata und Ängste                        Seelenrückholung

Es gibt bewusste und unbewusste traumatische Erlebnisse und Ängste. Traumatische Erlebnisse und Ängste dieses Lebens, aber auch welche vergangener Leben.


Obwohl uns bei einem unbewussten Trauma die Erinnerung fehlt, kann

Depression, Antriebsschwäche,

oder das Gefühl vom Leben abgeschnitten zu sein,

die Folge sein.

 

Bei einem Trauma bzw. Schock - oder dem Gefühl, dass eine "schlimme Begebenheit" sich

nie ändern wird - kann es vorkommen, dass ein Seelenteil sich abspaltet (um sich woanders in Sicherheit zu bringen). Manchmal kehren solche Seelenteile nicht von alleine wieder zurück – insbesondere, wenn sie zu befürchten haben, dass eine solch traumatische Situation wieder auftreten könnte (bspw. bei Gewalterlebnissen

und sexuellen Misshandlungen).

Es ist mir eine große Freude solche Seelenteile wieder nach Hause in ihren Körper zu bringen!


Tod und Abschied

Der Tod ist eine Reise, der Sie

einst zugestimmt haben.

Der Tod ist nur ein Übergang –

eine Reise eben – aber er fordert Abschied – wie alle großen Reisen … Glücklicherweise ist es ein Abschied, eine Trennung auf Zeit …

 

Tod und Geburt haben vieles gemeinsam:

Sie sind die Grundpfeiler des Lebens,

sie sind das Mysterium des Lebens,

sie bedeuten Freude und Schmerz,

und beide stehen sie für einen GROSSEN NEUANFANG!

Krankheiten

Körper, Geist und Seele

sind untrennbar miteinander verbunden. Die Spirits zeigen dem/der schamanisch Praktizierenden, wie Dinge getan werden müssen, damit Heilung geschehen kann. Wenn der Mensch das Heilige in sich wiederfindet, kann Heilung geschehen – ist Heilung geschehen!

 

Dennoch, eine schamanische Heilbehandlung ersetzt den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker NICHT!



Geistiges Heilen dient der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Diagnose oder

Behandlung beim Arzt oder Heilpraktiker!